Loader


„Harry Potter“: Wird „Das verwunschene Kind“ doch als Trilogie verfilmt?

00

Eigentlich kann Warner Bros. die Chance nicht leichtfertig liegen lassen. Harry Potter und das verwunschene Kind ist die offizielle Fortsetzung zur achtteiligen Filmreihe, die dem Studio Milliarden eingespielt hat. Folglich muss man das Theaterstück einfach verfilmen, so will es das Gesetzt des Marktes, denn die Nachfrage durch sehfreudige Harry Potter-Fans ist zweifellos gegeben.

Dennoch wurden Gerüchte, Warner Bros. wolle das Stück ins Kino bringen, in der Vergangenheit dementiert. Nun erhält das, was überfällig zu sein scheint, allerdings neue Nahrung. Jim Hill, seines Zeichens Themenpark-Journalist (ja, das gibt es anscheinend wirklich) hat über Disney und Universal gute Kontakte in die Film- und Fernsehbranche und sprach kürzlich mit dem Unofficial Universal Orlando Podcast (via Screenrant) über Harry-Potter-bezogene Themenparkattraktionen in Florida. Dabei plauderte er auch über kommende Kinofilme aus dem Nähkästchen.

Kann man Harry Potter und das verwunschene Kind bald auch in Deutschland sehen?

Seinen Informationen nach scheint es sicher zu sein, dass Warner Bros. Harry Potter und das verwunschene Kind in einer Filmtrilogie adaptieren wird. Mit 2026 gab er sogar schon ein Jahr als Kinostart an, denn bis dahin sind die fünf Filme der Phantastische Tierwesen-Reihe durch und man kann zur Hauptattraktion zurückkehren.

Daniel Radcliffe und Co. sollen für Harry Potter und das verwunschene Kind zurückkehren

Der neunte Harry Potter-Film soll dann eine Art Star Wars 7: Das Erwachen der Macht für die Zauberreihe sein, denn es laufen laut Jim Hill bereits Gespräche mit Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint. Die drei sollen ihre ikonischen Rollen wieder aufleben lassen und somit zu einem Mix zwischen alten und neuen Gesichtern beitragen, wie es ihn bei der siebten Star Wars-Episode schon gab.

Bis 2026 würde sich bei den Fans sicherlich auch eine ähnliche Sehnsucht aufbauen, wie sie 2015 bei den Fans der weit, weit entfernten Galaxis anzutreffen war. Zusätzlichen wären die drei wichtigsten Darsteller dann auch in dem Alter, das das Theaterstück für Harry, Hermine und Ron zu diesem Zeitpunkt vorgesehen hat.

Das denkt Daniel Radcliffe über eine Rückkehr als Harry Potter

Es sei an dieser Stelle trotz aller Gründe, die für eine filmische Adaption der neuesten Harry Potter-Geschichte sprechen, darauf hingewiesen, dass es sich weiterhin nur um ein Gerücht handelt. Bis zur möglichen Bestätigung könnte es auch noch dauern, immerhin soll das Theaterstück selbst weiter fleißig Zuschauer anlocken und mit dem Wissen, dass man das Abenteuer in ein paar Jahren auch entspannt im heimischen Kino sehen kann, würde der ein oder andere seinen Theaterbesuch vielleicht noch einmal überdenken.

Zumal es darüber hinaus auch gute Gründe gibt, die gegen einen weiteren Harry Potter-Film sprechen.