Loader


„Harry Potter“-Bösewicht wollte eigentlich andere Rolle in der Reihe spielen

00

Auch wenn Jason Isaacs schon seit über einer Dekade im Filmgeschäft war, wurde er Anfang des Jahrhunderts einem großen Publikum vor allem durch den Part des brutalen Bösewichts in Der Patriot bekannt. Kurz darauf ergatterte er die Rolle des ikonischen Schurken Captain Hook in Peter Pan, weswegen er beim Casting für Harry Potter und die Kammer des Schreckens ungern einen weiteren Widersacher spielen wollte.

Darum ist 2017 ein ganz besonderes Jahr für Harry Potter-Fans

Denn wie Jason Isaacs kürzlich bei einem Harry Potter-Event in den Universal Studios in Orlando verriet, sprach er eigentlich für Gilderoy Lockhart im zweiten Teil der Reihe vor, um als Schauspieler nicht auf einen bestimmten Typ reduziert zu werden. Doch Regisseur Chris Columbus fragte ihn während des Vorsprechens, ob er stattdessen den Part von Draco Malfoys Vater Lucius übernehmen könne.

Jason Isaacs wollte bei Harry Potter eigentlich den Trottel Gilderoy Lockhart spielen

Davon war der Schauspieler wenig angetan und rief seinen Manager an, der ihn allerdings dazu überreden konnte, zumindest vorzusprechen. Man wisse ja nie, wozu das gut sein könne. Jason Isaacs machte seine Sache wenig überraschend gut und so wurde ihm die Rolle des Lucius Malfoy angeboten. Doch weiterhin war er nicht davon überzeugt und wollte eigentlich ablehnen, ein erneuter Anruf bei seinem Manager entpuppte sich jedoch im Nachhinein als goldrichtig. Denn der riet seinem Klienten, zumindest das Wochenende über das Angebot nachzudenken.

In der Folge erhielt Isaacs zahlreiche Anrufe von Verwandten, die ihn bedrängten, das Angebot anzunehmen laut dem Schauspieler aber nicht, weil sie es als richtige Karriereentscheidung einstuften, sondern weil sie einfach das Harry Potter-Set besuchen wollten. Letztlich akzeptierte er die Rolle des Lucius Malfoy und wie Jason Isaacs auf dem Event abschließend feststellte, war dies ein weiser Entschluss.

Darum dürfte der legendäre Robin Williams nicht bei Harry Potter mitspielen

Da wird ihm wohl jeder Harry Potter-Fan zustimmen, denn nicht nur, dass Jason Isaacs uns so über mehrere Filme erhalten blieb, er machte seine Sache stets auf Angst einflößende Art überzeugend. Zumal auch Kenneth Branagh als trotteliger Blender Gilderoy Lockhart eine gelungene Vorstellung ablieferte, die wir in dieser Form nicht missen wollen.

Quelle: Screenrant