Loader


Entscheidung über die Zukunft von „Star Wars“ getroffen

00

Bis 2019 können wir uns noch auf zwei weitere reguläre Star Wars-Filme freuen, zusätzlich startet bereits in diesem Dezember mit Rogue One: A Star Wars Story der erste Ableger der Reihe. Vor kurzem berichteten wir bereits über Kathleen Kennedys Pläne für die Zeit danach, nun hat die Produzentin noch einmal nachgelegt und der Öffentlichkeit ein Vorhaben verraten, das aufhorchen lässt.

Regisseur gibt großen Fehler bei Star Wars 7 zu

 Star Wars wird weiblich: Regisseurin soll übernehmen

Wie die Kollegen der Variety berichten, plant Kathleen Kennedy, den Regie-Stuhl künftig für mindestens einen Film der Saga mit einer Frau zu besetzen. Da bislang ausschließlich Männer dafür zuständig waren, Han Solo und Co. durch die Galaxie zu dirigieren, wäre die Umsetzung dieser Forderung entsprechend ein absolutes Novum.

Knick Knack unterm Sternenhimmel: Brisante Affäre am Set des ersten Star Wars-Films enthüllt

Mit dieser Ankündigung stellt sich natürlich die Frage, für welchen kommenden Film der Reihe eine Regisseurin überhaupt in Frage käme. Die nächsten beiden regulären Filme werden von Rian Johnson und Colin Trevorrow inszeniert und der zweite Spin-off-Film über Han Solo hat mit Phil Lord und Christopher Miller ebenfalls bereits seine Regisseure gefunden. Bliebe also nur noch der noch unbetitelte dritte Ableger, mutmaßlich ein Film über den Kopfgeldjäger Boba Fett, der 2020 in den Kinos erwartet wird.