Loader


Dwayne Johnson spielt „Jumanji“

00

Robin Williams und Bonnie Hunt spielten 1995 ein Brettspiel, vor dessen erheblichen Nebenwirkungen sie niemand gewarnt hatte. Auch Kirsten Dunst und Bradley Pierce konnten sich in “Jumanji” dem gefährlichen Zauber des irren Zeitvertreibs kaum entziehen – fast mit fatalen Folgen. Um die Welt von dem magischen Spiel samt seinen Gefahren zu befreien, warfen sie es schließlich in einen Fluss. Doch schon der “Herr der Ringe” hat uns gelehrt: Üble Dinge ins Wasser werfen, reicht nicht, um sie loszuwerden. Alles in dem höchst amüsanten Spektakel verlange nach einen Fortsetzung: Der Erfolg, ein saftiger Cliffhanger am Schluss. Doch irgendwie kam diese nie…

Jetzt hat man sich in Hollywood jedoch des damaligen Erfolges erinnert. Und plant – wenn auch keine Fortsetzung – so doch eine Neuauflage. Es werden auch bereits erste Namen gehandelt: Dwayne Johnson soll wohl die Hauptrolle übernehmen, wenn am 28. Juli 2017 die Würfel erneut rollen. Gemeinsam mit ihm scheint auch Komiker Kevin Hart in das Projekt einzusteigen. Welche Rolle ihm dabei zugedacht wird, gehört aktuell jedoch noch zu den Geheimnissen der Traumfabrik.

Der scheint sich bei Remakes ziemlich wohl zu fühlen: Neben “Breaking Bad”-Star Bryan Cranston  spielt er demnächst in der US-Version von “Ziemlich beste Freunde” den Pfleger aus dem Ghetto. Merke: Innovationskraft und Eigenständigkeit werden in Hollywood zur Zeit nicht besonders hoch bewertet…