Loader


„Dinner for One“ bei Netflix: Silvester-Klassiker trifft auf „House of Cards“, „Narcos“ und Co.

00

Mit seinen Eigenproduktionen hat sich Netflix ein Angebot aufgebaut, an dem heutzutage eigentlich kein Serien-Fan mehr vorbeikommt. House of Cards und Orange Is the New Black sind seit Jahren Dauerbrenner, Better Call Saul, Narcos und Stranger Things begeisterten ebenfalls in jüngerer Vergangenheit die Zuschauer. Wer von den Netflix-Serien nicht genug kriegt, muss glücklicherweise auch nicht an Silvester auf Frank Underwood (Kevin Spacey), Pablo Escobar (Wagner Moura) und Saul Goodman (Bob Odenkirk) verzichten, denn der Streaming-Dienst hat nun seine eigene Interpretation von Dinner for One veröffentlicht.

An der Ausgangslage mit Miss Sophie und ihrem Butler James ändert sich dabei nichts, allerdings weist die Gästeliste im Vergleich zur klassischen Version durchaus einige Unterschiede auf. Statt ihren vier verstorbenen Freunden, muss der Butler James diesmal in die Rollen von Figuren aus Miss Sophies liebsten Netflix-Serien schlüpfen. Damit ergeben sich in dieser Parodie natürlich ganz neue Gags, wenn James beispielsweise Pablo Escobars Motto Plata o plomo (Silber oder Blei) zum Besten gibt.

Neu auf Netflix: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten euch im Januar 2017

Wer es lieber klassisch halten möchte, muss sich allerdings keine Sorgen machen. Immerhin gilt The same procedure as every year. Auch 2016 wird Dinner for One auf zahlreichen Sender mehrmals ausgestrahlt, eine genaue Übersicht der Sendetermine findet ihr im verlinkten Artikel.