Loader


„Die Schöne und das Biest“: Disney-Neuverfilmung kommt früher, als gedacht

00

Alles deutet bislang darauf hin, dass Die Schöne und das Biest im nächsten Jahr zu einem weiteren Erfolg für Disney wird. Nicht nur, dass sich der Klassiker von 1991 weiterhin einer enormen Popularität erfreut, er kann darüber hinaus mit einer prominenten Besetzung glänzen. Harry Potter-Star Emma Watson schlüpft in die Hauptrolle von Belle, Luke Evans spielt den fiesen Aufschneider Gaston und Hollywood-Größen wie Ian McKellen und Ewan McGregor vertonen den lebhaften Haushalt.

Diese 10 Zeichentrick-Klassiker von Disney werden neu verfilmt

Auch der erste Trailer, den wir euch hier nicht vorenthalten wollen, stieß auf positive Reaktionen und jetzt gibt es sogar eine weitere frohe Kunde. Denn der Kinostart von Die Schöne und das Biest wurde um zwei Wochen nach vorne verlegt.

Kinostart von Disneys Die Schöne und das Biest wurde vorgezogen

In den USA war als Release bereits der 17. März 2017 festgelegt worden, nun zog auch die deutsche Veröffentlichung nach. Statt wie bislang am 30. März, kommen wir nun schon am 16. März des nächsten Jahres in den Genuss der Neuauflage und damit sogar einen Tag vor dem US-Kinostart.

Quiz: Erkennt ihr diese Disney-Filme an nur einem Bild?

Dann erfahren wir auch, ob es Disney erneut gelingt, den schwierigen Spagat einer jeden Neuverfilmung zu meistern. Auf der einen Seite will man als Kinogänger natürlich nicht einen bloßen Abklatsch des Originals sehen, aber auch nicht zu viele Veränderungen geboten bekommen. Zumal gleichzeitig alte und neue Zuschauer unterhalten werden müssen. Da Disney das mit seinen Realverfilmungen allerdings bislang gelang, sind wir auch bei Die Schöne und das Biest froher Dinge.