Loader


DEFA Märchen: Die besten Märchenfilme im Advent

00

Die DEFA hat nicht nur Märchen der Gebrüder Grimm verfilmt, sondern auch jene von Wilhelm Hauff und Hans Christian Andersen. Die DDR gehört zwar schon lange der Vergangenheit an, die in dieser Zeit entstandenen Märchenfilme erfreuen sich allerdings nach wie vor großer Beliebtheit. Wer freut sich nicht darauf, sich an einem dunklen Winternachmittag Geschichten von der “Goldenen Gans”, dem “Tischlein deck dich” und den “Bremer Stadtmusikanten” anzuschauen?

Die schönsten Defa-Märchen zeitlich sortiert

Die Geschichte vom kleinen Muck (1953)

Der Film erzählt die Geschichte aus dem berühmten Hauff-Märchen. In ihm erinnert sich der alt gewordene Muck vor einer Gruppe von Kindern an sein früheres Leben, auf dass diese sich nicht mehr über Muck lustig machen. Die Geschichte des kleinen Muck könnt ihr euch bei auf DVD kaufen oder jedes Jahr in der Weihnachtszeit im TV schauen.

Im TV ist “Der kleine Muck” am 25. Dezember 2016 um

Das singende, klingende Bäumchen (1957)

Das singende, klingende Bäumchen erzählt die Geschichte einer hochmütigen Prinzessin und eines Prinzen, der diese heiraten möchte. Sie verlangt von ihm als Geschenk ein Zauberbäumchen. Das Zauberdinge nicht einfach zu beschaffen sind, dass wissen wir und so ist in dem beliebten Märchenfilm auch allerhand Magie im Spiel. Ob es am Ende gut ausgeht? Das erfahren Klein und Groß, wenn sie sich den beliebten Märchenfilm anschauen. Das singende, klingende Bäumchen ist bei auch auf DVD erhältlich.

Das Kleid (1961)

Wer kennt es nicht, das Märchen Des Kaisers neue Kleider, in dem es um einen besonders hochmütigen und wenig umgänglichen Herrscher geht. Der DEFA-Film Das Kleid ist wirklich sehr gelungen, hatte es aber in den ersten 30 Jahren nach seiner Entstehung schwer, im Archiv liegend konnte ihn sich keiner ansehen. Nur zwei Tage nach dem Bau der Berliner Mauer, sollte die DDR-Zensur den Film abnehmen. Weil darin eine Stadt, die von einer Mauer umgeben war, vorkam, landete der Film in der Kiste und wurde erst im Jahr 1991 uraufgeführt.

Frau Holle (1963)

Die Moral von Frau Holle: Wer fleißig ist, der wird auch belohnt. Und so darf sich Marie, die Arbeit sieht und stets fröhlich ans Werk geht auch unter den Goldregen stellen, während die Pechmarie ihre Faulheit nie wieder abwaschen kann. Produziert wurde das Märchen in den DEFA-Studios in Babelsberg.

Im Fernsehen könnt ihr euch “Frau Holle” am 24. Dezember um 15:00 Uhr im rbb angucken.

Die zertanzten Schuhe (1977)

Die Handlung dieses Märchens ist schnell erzählt. Ein Soldat, der im Besitz eines ihn unsichtbar machenden Umhangs ist, stiehlt aus einem Garten einen Apfel. Er wird erwischt und vor den König gebracht, der ihn mit einer besonderen Aufgabe betraut. Der Soldat soll herausfinden, warum die Schuhe der Prinzessinnen jeden Morgen zertanzt sind, obwohl diese ihr abgeschlossenes Schlafgemach nicht verlassen können.

Im TV läuft “Die zertanzten Schuhe” an Heiligabend um 13:15 Uhr.

Schneeweißchen und Rosenrot (1979)

In einem Stollen haust ein böser Berggeist, der dafür sorgt, dass das Bergwerk und die Umgebung nahezu ausgestorben sind. Zwei Prinzen kommen vorbei und verlieben sich in die Schwestern Schneeweißchen und Rosenrot. Sie versprechen, gemeinsam mit dessen Großvater, den Berggeist zu besiegen.

Die drei schönsten Märchenfilme der DEFA

Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem treuen Pferd Falada (1989)

Dieses Märchen gehört für mich zu den schönsten DEFA-Märchen. In ihm werden die Themen Krieg und Frieden sowie Strafe behandelt. Das Ganze ist sehr kindgerecht aufgearbeitet. Die Grausamkeit der Grimmschen Vorlage wurde abgeschwächt. Die Geschichte ist vor wunderschönen Kulissen und mit  tollen Schauspielern wunderbar erzählt. Die Gänseprinzessin ist ein sehenswertes Märchen, nicht nur zu den Feiertagen. Den Film könnt ihr euch im Rahmen eures Prime-Abos bei ansehen.

König Drosselbart (1965)

Die Kulissen in König Drosselbart sind sicherlich das Erste, was dem Zuschauer ins Auge fällt. Danach ist es der talentierte Manfred Krug, der in dieser DEFA-Produktion den König Drosselbart spielt. Er muss sich mit einer besonders hochmütigen Prinzessin auseinandersetzen und ihr Bescheidenheit und Sanftmut beibringen. Am 4. Dezember 2016 um 10:00 Uhr könnt ihr euch König Drosselbart im MDR ansehen.

Im Fernsehen könnt ihr euch den wunderbaren Märchenfilm am 25. Dezember 2016 in der ARD um 11:45 Uhr angucken.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)

Ohne Zweifel ist Drei Haselnüsse für Aschenbrödel das schönste und beliebteste Märchen aus der DEFA-Zeit. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit freuen sich Groß und Klein auf die Ausstrahlung des Märchenfilms. Wir haben einen eigenen Artikel mit den Sendeterminen verfasst, sodass ihn wirklich niemand verpasst. Ansonsten finden Prime-Kunden den Film auch im kostenlosen Stream bei .

Die besten Märchenfilme

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel DVD-Trailer