Loader


Deadpool & Spider-Man: Ein gemeinsamer Film ist nicht unwahrscheinlich!

00

Lange musste Ryan Reynolds für eine Neuauflage des Anarcho-Helden “Deadpool” kämpfen. 2016 wurde er mit einem beeindrucken Einspielergebnis dafür belohnt, “Deadpool” gilt inzwischen als erfolgreichster Film ab 16 Jahren. Der gesunde Mix aus Action und Humor dürfte für die meisten Fans ausschlaggebend für den Erfolg des Films gewesen sein. Eine Eigenschaft, die man sich nun auch in “Captain America 3″ erhofft.

Dafür soll sich im kommenden Marvel-Film wohl vor allem Spider-Man (Tom Holland) einsetzen, dessen erster Auftritt im Marvel Cinematic Universe von den US-Kritikern bereits gefeiert wurde. Mit seinen jungen Jahren dürfte Spidey wohl kaum ein Blatt vor dem Mund nehmen. Kein Wunder also, dass nun bereits überlegt wird, ob man Spider-Man und Deadpool nicht einmal gemeinsam auf die Kinoleinwand bringt.

Spidey und Deadpool sollen gemeinsame Sache machen!

Eine Comic-Vorlage zu solch einem Projekt gibt es sogar bereits schon. Anlässlich eines Presse-Events zum Verkaufsstart von “Deadpool” haben sich Regisseur Tim Miller und Produzent Simon Kinberg zu dieser Möglichkeit geäußert und ihre Worte dürften Fans in helle Aufregung versetzen:

“Simon und ich versuchen bereits Verbindungen aufzubauen.” – “Ich würde es sehr gerne sehen. Wir sind beide sehr eng mit (Marvel-Chef) Kevin Feige verbunden, respektieren und mögen ihn. Wenn es auch nur ansatzweise möglich ist, werden wir einen Weg finden, weil wir es unglaublich gerne sehen würden!”

Was auf den ersten Blick einfach klingt, ist aufgrund von Rechtebeschränkungen bisher nicht möglich, denn das Filmstudio 20th Century Fox hält die Rechte an Deadpool, während Spider-Man zu Sony gehört. Allerdings hat letzteres Studio im letzten Jahr überhaupt erst den Weg dazu bereitet, dass Spider-Man im von Disney beherrschten Marvel Cinematic Universe und damit in “Captain America 3″ aufzutreten. Solch eine Kooperation ist also demnach nicht völlig unmöglich.

Einziger Wermutstropfen: Sony öffnete sich für eine Kooperation, da die Einspielergebnisse ihres “Spider-Man”-Franchise nicht ihren Vorstellungen entsprach. Dieses Problem hat 20th Century Fox aktuell nicht, denn sowohl “Deadpool”, als auch “X-Men: Zukunft ist Vergangenheit” konnten an den Kinokassen punkten. Drücken wir also mal die Daumen!