Loader


Das sind die deutschen Oscar-Hoffnungen

00

Einmal im Jahr wählt ein Komitee aus namhaften deutschen Filmschaffenden den Vertreter, der Deutschland bei den Oscars vertreten soll. Natürlich hoffen die hiesigen Filmfirmen, dass ihre Produktion als würdig für diese Ehre befunden wird – und reichen ihre dafür in Frage kommende Werke bei der Jury ein. Wer zum Schluss ins Oscar-Rennen in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film geschickt wird, wird am 25. August bekannt gegeben.

Das hier sind die Kandidaten, die sich bis dahin Hoffnung auf eine Statue machen dürfen:

Auf Augenhöhe

Außergewöhnliche Vater-Sohn-Geschichte voller Humor und Dramatik als flammendes Plädoyer für die Akzeptanz des Andersseins.

 

Er ist wieder da

Gallige Satire nach Bestsellervorlage, in der Adolf Hitler 70 Jahre nach seinem Tod Deutschland politisch zurückerobern will.

 

Nebel im August

Euthanasie-Drama über einen rebellischen Jugendlichen, der in eine Nervenheilanstalt gesteckt wird und für seine Mitpatienten kämpft.

 

Power to Change – Die Energierebellion

Tüftler, Kämpfer, Visionäre im Kampf für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein: Dokumentation über erneuerbare Energien und die kommende Energiewende.

 

Der Staat gegen Fritz Bauer

Drama um den hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, der sich in der NS-Verbrechensaufklärung verdient gemacht hat.

 

Das Tagebuch der Anne Frank

Neue Verfilmung der weltbekannten Geschichte von dem jüdischen Mädchen in seinem Versteck vor den Nazis

 

Toni Erdmann

Ein zu Scherzen aufgelegter Vater versucht sich mittels seines Alter Egos seiner entfremdeten Tochter anzunähern.

 

Vor der Morgenröte

Biopic über den österreichischen Schriftsteller Stefan Zweig, der im Zuge des Nationalsozialismus aus seiner Heimat Österreich flieht.