Loader


Das ist die Storyline zu „John Wick 2“

00

Als “John Wick” 2014 in die Kinos kam, blies der rasante Flick um den zur Rückkehr verdammten Ex-Killer alle weg. Action-Fans – und selbst Kritiker. Irgendwie hatte kaum jemand Keanu Reeves eine solche robuste Leinwandpräsenz mehr zugetraut. Und im Zeitalter der selbstreferenziellen, ironisch gebrochenen Action à la “Expendables” war es eine Wohltat, mal einen Genrevertreter goutieren zu dürfen, der knochentrocken zur Sache kommt – und trotzdem eine plausible Story in atmosphärisch dichten Bildern einfängt.

Die Fortsetzung war unvermeidlich. Jetzt wurde auch die Basis-Storyline zu “John Wick 2″ offiziell in die Welt gesetzt. Offenbar ist dem Hitman im Ruhestand immer noch kein Friede vergönnt. Denn wie heißt es in der Verlautbarung des Studios: “Von einem ehemaligen Kollegen, der die Kontrolle über eine finstere, internationale Mörder-Gilde erringen will, wird John Wick gezwungen, seinen Ruhestand aufzugeben. Ein Blutschwur verpflichtet ihn zur Hilfe. Daher muss John Wick nach Rom reisen, und dort gegen einige der tödlichsten Killer der Welt antreten…”

Ein Blutschwur also. Wenn man daran denkt, wie der virtuose Killer bereits zur Sache gegangen ist, als ein Mafia-Sprößling seinen Hund erledigt hat… Da möchte man nicht  auf der Seite der römischen Killerfraktion stehen. Schon gar nicht ab dem 10. Februar 2017. Denn dann wird Keanu Reeves unter der Anleitung von Regisseur Chad Stahelski  – eigentlich einem gelernter Stuntman – seinen Schwur einlösen…