Loader


Breaking Bad: Startet doch noch Staffel 6? Alle Infos, Gerüchte & Alternativen

00

Zunächst einmal die obligatorische Spoiler-Warnung: Da wir über das Ende von “Breaking Bad” reden, werden wir natürlich auf so manches Detail eingehen, weswegen ihr die Serie besser gesehen haben solltet, um nichts verraten zu bekommen.

Zu Beginn müssen wir auch ein kleines Missverständnis aus der Welt schaffen. Staffel 5 von “Breaking Bad” wurde in zwei Teilen á acht Folgen ausgestrahlt, zwischen denen fast ein Jahr Pause lag. Manche bezeichnen die letzten acht Folgen der Serie deswegen als Staffel 6, allerdings handelt es sich eben um keine eigene Season, sondern lediglich den Abschluss der fünften. Eine sechste Staffel der Serie gibt es Stand jetzt folglich nicht.

“Staffel 6 von ‘Breaking Bad’ kommt!” – Bislang lediglich eine dreiste Lüge

Bereits kurz nach dem Ende der fünften Staffel machten natürlich Spekulationen die Runde, ob Vince Gilligan nicht doch eine weitere Season dranhängt. Einige Seiten haben das Interesse der Zuchauer in der Folge schamlos ausgenutzt und Falschmeldungen platziert, laut denen Staffel 6 von “Breaking Bad” tatsächlich kommen werde. Diesen Nachrichten solltet ihr nicht auf den Leim gehen, denn eine direkte Fortsetzung ist derzeit nicht geplant und man kann getrost davon ausgehen, dass sie niemals kommen wird.

Die 5 packendsten Drama-Serien aus den USA

Die letzte Einstellung der Serie zeigt bekanntlich Walter White (Bryan Cranston), der angeschossen am Boden liegt. Manche behaupten, dass der Protagonist gestorben sei und damit eine Fortsetzung ohne ihn stattfinden müsste. So ganz kann man das nicht stehen lassen, denn genau genommen sehen wir nicht, ob Walter White tatsächlich tot ist. Dennoch ist es mehr als unwahrscheinlich, dass Vince Gilligan dieses Schlupfloch ausnutzt, um “Breaking Bad” fortzusetzen, da er bislang einen höheren qualitativen Anspruch an den Tag gelegt hat. Dass die Serie gar ohne die Hauptfigur fortgesetzt wird, ist zwar möglich, aber hätte daran wirklich jemand Interesse?

“Better Call Saul” als passende Alternative

Darüber hinaus hat Gilligan derzeit ohnehin alle Hände voll zu tun. Mit “Better Call Saul” um Saul Goodman (Bob Odenkirk) hat er ein Spin-Off geschaffen, dass die Vorgeschichte des ikonischen Anwalts erzählt. Dadurch ergibt sich auch die Frage, warum Gilligan krampfhaft eine Geschichte fortführen sollte, die er zu einem zufriedenstellenden Abschluss gebracht hat. Stattdessen kann er sich nun an seinem neuen Projekt austoben, dass sogar starke Parallelen zu “Breaking Bad” vorweist.

Wann startet Staffel 3 von “Better Call Saul”?

Natürlich ist da das gleiche Universum, in dem beide Serien spielen, aber zusätzlich haben wir es auch mit moralisch ambivalenten Figuren zu tun. Jimmy McGill – der bürgerliche Name von Saul Goodman – wirkt wie eine Fortführung von Walters Eigenschaft, stets das Beste zu wollen und dabei nicht zu merken, dass er sein Umfeld ins Chaos stürzt. Auf der anderen Seite spielt in “Better Call Saul” auch Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) eine wichtige Rolle und durchlebt genau wie Walter das schrittweise Abgleiten in eine kriminelle Parallelwelt. Gilligan kann folglich im Ableger diese Themen aufgreifen, was das Spin-Off zur besten Alternative für “Breaking Bad”-Fans macht; aber das versteht sich vermutlich von selbst.

“Breaking Bad” online sehen und auf DVD Blu-ray

Eine weitere Option, um den Abschied erträglicher zu gestalten, ist die Serie selbst. Wir fassen deshalb alle Möglichkeiten, mit denen ihr “Breaking Bad” genießen könnt, für euch zusammen.

  • Die gesamte Serie könnt ihr im Stream bei , und erwerben
  • Amazon und Maxdome teilen “Breaking Bad” ironischerweise in sechs Staffeln ein, aber das nur am Rande
  • Mit einem Abo bei Netflix erhaltet ihr ebenfalls alle 62 Folgen; das Abo könnt ihr für 30 Tage kostenlos testen
  •  bietet außerdem alle fünf Staffeln auf DVD und Blu-ray an
  • Im Free- oder Pay-TV wird “Breaking Bad” momentan nicht ausgestrahlt