Loader


„Blair Witch Project“-Regisseur plant neuen mysteriösen Film

00

Mit Blair Witch erhielt das Blair Witch Project in diesem Herbst eine späte Fortsetzung, die beim Publikum nicht recht zünden wollte. Einmal mehr wurde deutlich, dass die einmaligen Umstände des Jahres 1999 nicht einfach so ohne Verluste reproduziert werden können und das sich heutige Sehgewohnheiten verändert haben. Längst gehören Fake-Dokus, sogenannte Mockumentaries, zum guten Ton im Horror-Genre und so ist das Spiel mit der Wahrheit an seine Grenzen gestoßen.

Abhilfe schaffen könnte da nur noch eine Lüge. Wie wäre es etwa damit, eine echte Dokumentation anzukündigen und diese dann zu faken? Ob Regisseur Daniel Myrick eine solche Aktion tatsächlich vorhat, ist natürlich völlig ungewiss und reine Spekulation, dennoch schauen wir uns sein kommendes Projekt einmal genauer an.

Blair Witch Project: Regisseur braucht eure Hilfe beim Director’s Cut 

Daniel Myrick will Dokumentation über den Skyman drehen

Via Crowdfunding möchte Daniel Myrick eine Dokumentation über einen Mann namens Carl Merryweather drehen, wie die Kollegen der Variety berichten. Ein erstes Ziel ist es, eine Summe von 50.000 US-Dollar einzunehmen, als Gegenleistung erwarten den geneigten Fan neben Original-Postern von Blair Witch Project auch Gelegenheiten, den Filmemacher und die Crew beim Dreh zu besuchen. Hier könnt ihr Daniel Myrick unterstützen.

Das besondere an Carl Merryweather ist die Tatsache, dass der gute Mann glaubt, im Alter von 10 Jahren einem Alien begegnet zu sein und dieses Treffen nun am gleichen Ort in der Wüste wiederholen möchte. Wir sind entsprechend gespannt, ob Daniel Myrick daraus wirklich eine reine Dokumentation macht oder ob er bei dieser Begegnung etwas nachhelfen wird…