Loader


Ben Afflecks „Live by Night“ & der kreative Kopf hinter dem Film

00

Bis zum Jahr 2001 konnte der Krimiautor Dennis Lehane schon einige Literaturauszeichnungen für sich verbuchen, ehe er mit dem Roman Spur der Wölfe das wohl bisher wichtigste Werk seiner Karriere verfasste. Niemand Geringeres als Clint Eastwood entschied sich damals, unmittelbar nach der Veröffentlichung des Thrillers, die Geschichte zu verfilmen und damit den richtigen Riecher zu haben. Mystic River so der Originaltitel des Romans und damit auch des Films räumte zwei Oscars und zahlreiche andere Filmpreise ab.

Hollywood sah Potenzial in den Romanen von Lehane und verfilmte drei weitere Romane, die ebenfalls von sich reden machten Shutter Island, Gone Baby Gone und The Drop. Am 02. Februar 2017 erwartet uns die fünfte Verfilmung von Lehane. Dann startet nämlich Live by Night in den deutschen Kinos ein Thriller mit Ben Affleck, der nicht nur selbstständig das Drehbuch zur Roman-Adaption schrieb, sondern auch die Posten von Regisseur und Hauptdarsteller übernahm.

Live by Night – Ben Affleck wird zum Mafiosi

Live by Night spielt zur Zeit der Prohibition und ordnet sich damit als klassischer Mafia-Gangsterfilm ein, in dem es um den Aufstieg des Veteranen Joseph ‚Joe‘ Coughlin (Affleck) geht, der sich im Glücksspielgeschäft probieren möchte ein Vorhaben, das etablierten Gangsterbossen ein Dorn im Auge ist.

Ursprünglich war Leonardo DiCaprio für die Hauptrolle vorgesehen, ehe dann Ben Affleck das Ruder übernahm. Aufgrund seiner Verpflichtungen als Batman in Batman v Superman und einer anderen Literaturverfilmung, Gone Girl, wurden die Dreharbeiten immer wieder verschoben, ehe es 2015 dann ans Werk ging. Bei uns sind es noch knapp zwei Wochen, ehe wir uns Affleck in feinster Mafia-Manier auf der Leinwand ansehen können.