Loader


„Avatar“-Regisseur James Cameron hält nicht viel von „Star Wars 7“

00

Derzeit ist James Cameron mit den vier geplanten Fortsetzungen zu “Avatar – Aufbruch nach Pandora” gut beschäftigt, doch Zeit für ein Interview bleibt natürlich immer. Bei einem Gespräch mit Gizmodo wurde der Regisseur unter anderem nach seiner Meinung zu “Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” gefragt. Offensichtlich war er von dem Werk nicht allzu angetan, wollte jedoch seinen Kollegen J.J. Abrams nicht kritisieren, weswegen Cameron sich zögerlich äußerte; seine Einschätzung wird dennoch deutlich.

“George Lucas ist ein Freund von mir und wir beide hatten eine gute Konversation vor kurzem darüber. Ich will nicht zu viel über den Film sagen… Ich habe auch viel Respekt für J.J. Abrams und ich möchte sehen, was sie daraus machen… Ich muss zugeben, dass ich das Gefühl hatte, Georges sechs Filme hatten mehr bahnbrechende visuelle Fantasie. Dieser Film war mehr eine knappe Version von Dingen und Charakteren, die man schon gesehen hatte und machte nur winzige Schritte vorwärts mit neuen Figuren.”

James Cameron ist mit seiner Kritik an “Star Wars 7″ nicht allein

Da “Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” von Kritikern und Fans in der Regel äußerst positiv aufgenommen wurde, wird diese Bewertung vermutlich nicht jedem gefallen. Allerdings muss man erwähnen, dass James Cameron mit seiner Einschätzung nicht alleine steht. Viele nennen den Hang zur Nostalgie beim neuesten Teil als größten Kritikpunkt, da er sich zu stark an den Klassikern orientiere und nicht genug eigene Ideen etabliere. Letztlich liegt aber all das natürlich im Auge des Betrachters.

“Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” befindet sich mit Einnahmen von über zwei Milliarden US-Dollar übrigens auf Platz drei der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Überboten wird er lediglich von “Titanic” und “Avatar – Aufbruch nach Pandora”, die beide – wie könnte es anders sein – von James Cameron inszeniert wurden.

Das große “Star Wars”-Quiz: Wie gut kennst du die Filmreihe?

Star Wars: Episode 8” startet am 15. Dezember 2017 in den deutschen Kinos, als Regisseur fungiert diesmal Rian Johnson (“Looper“). “Avatar 2” wird hingegen erneut von James Cameron betreut und soll 2018 seinen Kinostart feiern.