Loader


„Alien 5“: Neill Blomkamp überbringt Fans schreckliche Neuigkeit

00

Eigentlich schien Alien 5 schon in trockenen Tüchern zu sein. Der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp wollte eine Fortsetzung zu Aliens schaffen, die die folgenden Teile die ja von eher mäßiger Qualität sind mehr oder weniger ignoriert. Sigourney Weaver und auch Michael Biehn waren von seinem Ansatz begeistert und sagten dem Projekt zu. Sogar 20th Century Fox war von Alien 5 angetan, dann musste jedoch eine Vollbremsung vollzogen werden.

Ridley Scott wollte sein Alien: Covenant laut Medienberichten unbedingt vor der Fortsetzung der eigentlichen Reihe in die Kinos bringen und setzte sich letztlich durch, weswegen Alien 5 für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wurde. Sigourney Weaver und Michael Biehn machten sich in der Vergangenheit dennoch für Neill Blomkamps Film stark und der Darsteller des eigentlich toten Corporal Dwayne Hicks versprach den Fans sogar, dass ihr Wunsch Wirklichkeit wird.

Neue Aliens brutal wie nie: Das müsst ihr über Alien: Covenant wissen

Das neueste Statement von Neill Blomkamp selbst mutet deswegen fast wie ein Schock an, denn auf die Frage, wie die Chancen für Alien 5 stehen, gab er via Twitter ein überraschend pessimistisches gering ab.

Neill Blomkamp sieht wenig Chancen für sein Alien 5

Bislang dachte man lediglich, dass Alien 5 pausiert wurde, um nicht in Konkurrenz zu Alien: Covenant zu treten, der am 18. Mai 2017 in den deutschen Kinos startet. Anscheinend ist die Lage hinter den Kulissen weniger erbaulich und wie es aussieht, gab es bei 20th Century Fox ein Umdenken.

Ridley Scott will auf seine Fortsetzung zu Prometheus Dunkle Zeichen noch weitere Filme folgen lassen, die als Vorgeschichte zum allerersten Alien fungieren und letztlich eine zeitliche Verknüpfung bilden sollen. Da sich diese weiteren Kapitel wohl über die nächsten Jahre erstrecken, könnte man für diesen langen Zeitraum von Alien 5 absehen; aufgrund der schon genannten Konkurrenz.

Ob im Anschluss Neill Blomkamp dann tatsächlich noch seine Alien-Version ins Kino bringen darf, ist zumindest fraglich. Fans werden trotz der kommenden Filme von Ridley Scott damit wohl nicht ganz zufrieden sein, denn immerhin kündigte Sigourney Weaver Alien 5 als den Abschluss für ihren Charakter Ellen Ripley an, der ihr nie vergönnt war.